PROJEKTE

Une escapade européenne

UNE ESCAPADE EUROPEENNE

ENSEMBLE FRATRES -STREICHQUARTETT MIT PANFLÖTE 

Einem Streichquartett die Sopranstimme der Panflöte anzuvertrauen mag absurd klingen. Obgleich diese Klangfarbe scheinbar nicht mit westlicher Musik verwandt ist, hat die Panflöte nachweisbare Ursprünge, die seit der griechischen Antike tief in Europa verwurzelt sind.
Daher die gerechtfertigte Herausforderung, sie mit der klassischen Musik in Verbindung zu bringen, um mit der traditionellen Freiheit der Komponisten dieser Zeit zu spielen und somit bisher unveröffentlichte und atemberaubende Arrangements bedeutungsvoller Werke entstehen zu lassen. Das obertonreiche aber dennoch starke Timbre dieses Instruments schmiegt sich an das schillernde Murmeln der gestrichenen Darmsaiten.

Mit dieser lebendigen und farbenfrohen Idee setzen das Ensemble Fratres und Hanspeter Oggier auf der Panflöte ihre musikalische Reise fort, die mit dem Album «Vivaldi Pan Flute Concertos» (Brilliant Classics, 2015) begonnen wurde.

DIE WERKE

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Quartett in F-Dur, KV 370

Clément Janequin (1485-1558): Le Chant des Oiseaux

Béla Bartók (1881-1945): Danses Populaires Roumaines im Duo Panflöte/Violoncello

Claude Debussy (1862-1918): Syrinx-La Flûte de Pan (Panflöte solo)

Joseph Haydn (1732-1809): Quartett No. 4 in G-Dur, op. 1, No. 4

Johann Strauss, Vater (1804-1849): Freuden-Grüsse (Walzer, op. 105)

DIE MUSIKER

Hanspeter Oggier, Panflöte

Nicolas Penel, Violine

Laurent Galliano, Viola

Mathieu Rouquié, Violoncello

Photos: Romana Tollardo, Christian Pfammatter

© 2020 by Hanspeter Oggier

Kontakt aufnehmen: Mail I Anruf